Leichtathletik

 

01Die schulische Einbindung in der Qualifikationsphase des Gymnasiums lässt eine geregelte Saison- und Wettkampfplanung für Malte Fischer derzeit kaum zu. Um überhaupt einmal eine Standortbestimmung nach über siebenmonatiger Wettkampfpause bei deutlich reduziertem Trainingsumfang vorzunehmen, trat Malte über die 10-Kilometer-Distanz beim Schwebebahn-Lauf in Wuppertal an.

 

Schwüles Wetter mahnte zur Vorsicht, sodass Malte den Wettkampf kontrolliert anging. Nach einem Testkilometer konnte er sich aber bereits von seinen Konkurrenten absetzen. Die 5-Kilometer-Marke passierte Malte in passablen 17:34 min, sodass er sich angesichts eines soliden Vorsprungs auf das Fertiglaufen des Rennens konzentrieren konnte.

 

Auf den letzten beiden Rennkilometern war Malte die Reduktion im Trainingsumfang anzumerken. Das Tempo musste etwas gedrosselt werden, wodurch er im Ziel die 35-Minuten-Marke in offiziellen 35:29 min für die 10 Kilometer knapp verfehlte.

 

Insgesamt war Malte allerdings unter Berücksichtigung der Wetterbedingungen sehr zufrieden mit dem Ergebnis seines Abstechers von der Ruhr an die Wupper.

 

Weitere Informationen finden sich online unter www.trinitas-dortmund.de.