Leichtathletik

Kaiserau Viermärker WG 21.06.17 jiBeim 33. Kamener Triathlon wurde die 30 Grad Marke bereits überschritten, als die Viermärker sich für den Kurztriathlon im Freibad auf die ein Kilometer lange Schwimmstrecke begaben.

Bei den anschließenden fünf Radrunden auf einer flachen und zum Teil auch sehr windanfälligen Wendepunktstrecke (40,7 km) verfolgten zahlreiche Zuschauer das Rennen auf heißem Asphalt. Während Claus Wieczorek gegenüber seiner Tochter Pauline und Michael Mowe gegenüber seiner Frau Katrin beim Schwimmen noch das Nachsehen hatten, überquerte Claus sehr eindrucksvoll das Ziel als 7. in der Gesamtwertung (2. der M50) nach 2:13:57. Michael Mowe beendete sein Rennen dann als 4. der M55 in 2:22:00. Pauline Wieczorek überzeugte bei ihrer ersten Kurzdistanz trotz der großen Hitze mit 2:36:46 als 9. bei den Frauen (2. der WJA) und Katrin Lichterfeld konnte in 2:52:55 das Rennen als Gewinnerin der W50 für sich entscheiden.

In einem Starterfeld von 109 Teilnehmern dominierte Niklas Hoenen den Breitensporttriathlon (500 m – 24 km – 5 km) und erreichte das Ziel als 3. in der Gesamtwertung (2. der M20) in nur 1:09:12, gefolgt von Leon Hoenen als 15. der Gesamtwertung (3. der MJA – 1:16:33) und Jan Hampel (5. der MJA - 1:21:47). Bei den weiblichen Teilnehmern war Hanna Höffner erfolgreich als 6. in der Frauenwertung (1:27:42) und 2. der WJA.

Auch beim Schnuppertriathlon (200 m – 7,5 km – 2,5 km) zeigte sich, dass die Viermärker Triathleten die Erfahrungen aus dem Trainingslager in Reken Ende Mai formstark in ihren Wettkämpfen umsetzen konnten. Justus Wieczorek wurde 4. in der Gesamtwertung (33:36 – 4. der MJB), gefolgt von Paul Weyhe in 34:56 (5. der MJB). Paula Höffner kam nach 42:12 als Siegerin der WJA ins Ziel.

de Graat Patricia 31.07.16 jiDer Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat seine ersten Nominierungen für die U20-Europameisterschaften, die vom 20. bis 23. Juli im italienischen Grosseto stattfinden, bekanntgegeben.

Bereits jetzt steht fest, dass auch LGO-Läuferin Patricia de Graat bei der U20-EM über 1500 Meter antreten wird. Für die 18-Jährige wird es bereits der dritte Einsatz im Nationaltrikot sein.

Patricia de Graat hatte schon Ende Mai bei einem Meeting in Oordegem (Belgien) ihre persönliche Bestzeit über 1500 Meter auf 4:23,78 Minuten verbessert und damit die geforderte Qualifikationsnorm (4:24,00 Min.) unterboten. Beim Nominierungswettkampf am vergangenen Wochenende in Regensburg bestätigte sie mit 4:29,30 Minuten ihre gute Form und wurde damit zweitbeste Deutsche hinter Joana Staub (LC Rehlingen), die ebenfalls vom DLV bereits nominiert worden ist.

Nach ihrer Teilnahme am Länderkampf im Rahmen des Diamond League-Meetings 2015 in Lausanne (Schweiz) und dem Hallen-Länderkampf in Halle/Saale im März dieses Jahres freut sich Patricia de Graat nun auf ihren dritten Start im DLV-Trikot und ihre ersten internationalen Meisterschaften.

Foto: Petricia de Graat hat EM-Nominierung sicher. (Foto: Peter Middel)

Ruhr Games LGO Staffeln jiBei den Ruhr Games wurden in Hamm die Staffelrennen über 5 x 1000 Meter ausgetragen. Hier setzte sich das Quintett der LG Olympia nach 17:39 Minuten mit Elayna Krisch, Pia Vogt, Tessa Krämer, Lisanne und Marleen Neumeier überlegen gegen den TV Wattenscheid durch.  

In einer Mixed-Staffel belegten Kira Schroeder, Karolina Haas, Marie Meyer-Piton, Paul Gröver und Max Wallinda Platz 3 (17:46).  Peter Haas (LGO) gab Magnus Assmann aus Hamm über fünf Kilometer mit 17:38 Minuten keine Chance.

Foto: Die erfolgreichen LGO-Staffeln. (Foto: Verein)

honsel christina 1 jiIm Jubel über den Staffelsieg der LGO-Juniorinnen ging ein wichtiges und bemerkenswertes Ergebnis der deutschen Juniorenmeisterschaften unter. Bei ihrem zweitem Wettkampf nach langer Verletzungspause nahm Christina Honsel (LG Olympia) im Hochsprung alle Höhen bis 1,74 Meter im ersten Versuch.

Die 1,78 Meter nahm sie im zweiten Anlauf und wurde damit Vierte. Ihre Versuche über 1,81 Meter sahen recht gut aus, so dass sie mit Optimismus an ihre nächsten Aufgaben heran gehen kann Zweimal flog Romina Neu (Teutonia Lanstrop) in Willich im Dreisprung über die Zwölf-Meter-Marke hinaus und erzielte mit 12,32 Meter einen neuen Kreisrekord. Bei einem weiteren Versuch bestätigte sie diese Leistung durch 12,15 Meter.

Bittermark PM 20.06.17 Berglauf jiKlaus-Peter Weinbörner hatte sich schon vor Monaten für den Mozart100 Scenic rund um Salzburg angemeldet. Während der Wartezeit verlängerte sich die ausgewählte Strecke von 56,2 auf 62,2 KM und auch die Höhenmeter nahmen zu, auf am Ende 2100 HM. Auf einer landschaftlich schönen Panoramastrecke benötigte er 10:03:49 Std. und wurde 26. der M65.

Marc Richter hatte einen Startplatz beim Zugspitz Ultratrail für die 39,9 KM Runde ergattert. Mit knapp 1900 HM war auch das kein Zuckerschlecken. Nach 6:13:21 Std. kam er als 99. der M35 über die Ziellinie.

Für einen Straßenberglauf hatten sich Stefan Puchtinger und Thomas Karcz entschieden. Sie nahmen den Stilfser Joch Marathon unter die Sohlen ihrer Laufschuhe und schraubten sich die 48 Kehren zum 2757 m hohem Ziel auf der Passhöhe hinauf. Das Wetter spielte mit und so trafen die Beiden erschöpft, aber beeindruckt, im Ziel ein, Stefan benötigte 5:47:05 Std. und wurde 140., Thomas war nach 6:30:25 Std. auf der Passhöhe und wurde 253.

Aktuelles der Kampfrichter

Im April 2016 veranstaltet der LA Kreis Dortmund eine Kampfrichtergrundausbildung in Kooperation mit dem LA Kreis Unna-Hamm. Die Kompaktausbildung...
„Auf die Dortmunder Kampfrichter ist Verlass. Sie arbeiten gründlich, ordentlich und mit großem Engagement,“ erklärte Hans Schulz anlässlich eines Abendessens...
Am diesjährigen Halloween-Wochenende fand im Rahmen der Kooperation mit dem Kreis Unna/Hamm in Dortmund die Kampfrichter-Grundausbildung statt. Aufgrund anderer Veranstaltungen standen...
Sieben neue Regelkundige haben nach dem ersten Lehrgang im März dieses Jahres die Prüfungen bestanden und können bei Veranstaltungen...
I m März 2015 führt der LA Kreis Dortmund eine Kampfrichtergrundausbildung in Kooperation mit dem LA Kreis Unna-Hamm durch. „Damit...