Leichtathletik

Erdmann Clemens ji ji KreisZum Ende der Wechselfrist freut sich die LG Olympia Dortmund über einen weiteren hochkarätigen Neuzugang für das Jahr 2020. Clemens Erdmann wechselt vom TSVE 1890 Bielefeld an die Strobelallee und hat sich der Trainingsgruppe von Pierre Ayadi  angeschlossen.

Das 18-jährige Langstreckentalent hat über 3000 Meter eine Bestzeit von 8:27,41 Minuten vorzuweisen, seinen bislang größten Erfolg feierte er 2018 bei den U18-Europameisterschaften in Györ (Ungarn), wo er einen starken fünften Platz belegte. Im gleichen Jahr wurde er zudem Zehnter bei den Olympischen Jugendspielen in Buenos Aires (Argentinien). Er gehört dem NK1-Kader des DLV an.

2019 verletzungsbedingt keine Wettkämpfe bestritten


In der vergangenen Saison konnte er aufgrund von Wadenproblemen keine Wettkämpfe bestreiten, doch befindet er sich bereits im Aufbautraining, um 2020 wieder anzugreifen: "Ich will im nächsten Jahr in der U20 national vorne mitlaufen und bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften mit um die Medaillen kämpfen," sagt Clemens Erdmann. Als Gründe für seinen Wechsel von Bielefeld nach Dortmund nennt er die guten Trainingsbedingungen, die große leistungsstarke Trainingsgruppe und dem guten Trainerteam unter Pierre Ayadi.

Auch der Sprintbereich der LG Olympia Dortmund erhält Verstärkung: Vom LA-Team Dorsten kommt Dennis Rosowski zur LGO, Johanna Westermann von der LG Kreis Gütersloh 09, Jannis Kozian (alle U20) von der LG Kindelsberg Kreuztal und Rabea Menne (U16) vom TV Unna.

Symbol KameraClemens Erdmann (Startnummer 699) schließt sich der Gruppe von Pierre Ayadi an
(Foto: Peter Middel)