Leichtathletik
Laufbild jiHinter allen Teilnehmerlisten steht "keine Plätze mehr". Der zweite Westfalenparklauf des LT Bittermark am kommenden Sonntag in Dortmunds "grüner Lunge" ist ausgebucht. Addiert man die Teilnehmerzahlen, kommt man auf 800 Starterinnen und Starter. Zahlenmäßig am besten besetzt sind der 10km- Lauf (301 Teilnehmer) und der 5km-Lauf (299 Teilnehmer).

Favorit auf der längeren Strecke ist Christof Neuhaus (bunert Running Team Dortmund ), der voraussichtlich seinen Vorjahreserfolg wiederholen wird. Der 31-jährige Studienrat des Goethe-Gymnasiums benötigte 2018 für die 10km-lange Strecke 34:25,14 Minuten. Er schränkt jedoch ein: j"Auf die Zeit kommt es mir am Sonntag nicht an. Wichtig ist, dass mir der Lauf wie hoffentlich auch allen anderen Teilnehmern viel Spaß macht."Der frühere Westfalenmeister über 10km ist nicht nur ein erfolgreicher Läufer, sondern inzwischen auch ein arrivierter Trainer, der Leiter der Talentförderung bei der LG Olympia Dortmund ist und die Mittel-und Langstreckler der Klasse U18 betreut. Während der Herbstferien begleitete er 25 Läuferinnen und Läufern der Klassen U18/U16 zu einem Trainingslager in Milano Martima (Italien). Dort hat er viele Einheiten mit seinen Schützlingen absolviert, aber kein spezielles Training für sich durchgeführt.

LGO-Trainer Steven Orlowski mit einer starken Nachwuchsgruppe am Start

Im 5km-Lauf fallen die zahlreichen Meldungen der LG Olympia auf. LGO-Trainer Steven Orlowski schickt 13 Jungen und Mädchen aus seinem Talentteam (U16/U14) ins Rennen. Paul Gröver (Jahrgang 2005) , hinter dem eine erfolgreiche Saison liegt, dürfte in seiner Altersklasse kaum zu schlagen sein.
Starten werden die Bambinis um 11.00 Uhr auf einer 400m- Runde, danach Rollifahrer ohne Zeitmessung auf der gleichen Strecke. Um 11.30 Uhr startet dann der Schülerlauf und der Rollilauf mit Zeitnahme, gefolgt um 12.15 Uhr von den 5 km und um 13.15 Uhr vom 10 km und Staffellauf..Die Läufe über fünf und zehn Kilometer haben das Prädikat der Kreismeisterschaft für Läufer aus Vereinen des Kreises.

Es gibt in diesem Jahr etwas Unterhaltung für Groß und Klein. Der Stadtsportbund ist mit seinem Fußball-Dart vor Ort, die BIG direkt schickt Maskottchen BIG Jack und eine Kletterrutsche.Auch Preise gibt es wieder. Von der Stiftung Kinderglück gibt es die beliebten Kissen für die Bambinis und für die Sieger der Schülerläufe je eine Familienkarte für das Fußball-Museum. Laufsport Bunert fügt noch ein paar Kleinigkeiten hinzu und hat für die ersten Drei der Hauptläufe bei Frauen und Männern sowie für die jeweils erste Staffel Frauen/Männer/Mixed Gutscheine parat.Zentrum der Veranstaltung mit Start und Ziel ist der Platz am Café Durchblick. Von dort wird der Lauf mit der Gestellung der Bühne für die Siegerehrung unterstützt, die für den Schülerlauf für 12.20 Uhr geplant ist, für die anderen Läufe ca. 14.30 Uhr. Die Siegerehrung bei den Schülern übernimmt die Sportwartin des Leichtathletik-Kreises Dortmund, Lisa Ryborz.

Bei den Hauptläufen ehrt der Geschäftsführer vom Namenssponsor Green IT Das Systemhaus GmbH, Jan Schriewer, die Sieger und Platzierten. Schriewer startet zuvor in einer der beiden Equality-Staffeln, die von der Green IT gemeldet wurden. Dort starten Läufer mit und ohne Handicap zusammen, mit dabei sind auch Goalball-As Conny Dietz und Paracycler Hans-Peter Durst. Um 12.00 Uhr wird Stadträtin Birgit Zoerner, die die Schirmherrschaft übernommen hat, die Veranstaltung offiziell eröffnen.Die Veranstalter danken den Sponsoren und Unterstützern, mit deren Hilfe dieser inklusive Lauf wieder zu einem Sport-Höhepunkt im Jahreskalender werden soll.