Leichtathletik

Dank an Ricardo Seifried ji ji jiKreisImmer donnerstags fand in den letzten Jahren in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle ein Termin des OSP Westfalen statt, bei dem der Nationalmannschafts-Physiotherapeut, Sanel Goran, mit Kaderathleten und ausgesuchten weiteren Athleten der LG Olympia Dortmund krankengymnastische Untersuchungen und darauf aufbauend ein 60-minütiges Spezialtraining durchgeführt hat .

Nachdem die Halle aufgrund der Modernisierungsmaßnahmen nun nicht mehr nutzbar ist, drohten diese sehr wichtige Diagnostik- und Übungseinheiten, die immer donnerstags von 17.30 Uhr bis 21.00 Uhr stattfanden, auszufallen. Angesprochen durch Sprinterin und Medizinstudentin Nina Braun, die sich auf die Suche nach einer Ausweichstätte aufmachte, und durch LGO-Trainer Thomas Kremer stellte der Betriebsleiter des Fitnesscenter, Ricardo Seifried, nicht nur seine große Fläche an Spezialkraftgeräten in Wischlingen zur Verfügung, sondern plante auch die Belegung seines Physiotherapieraums um, so dass nun alle Athleten am gewohnten Donnerstag das Spezialtraining in Wischlingen durchführen können .Ebenfalls schnell und unbürokratisch half auch der Olympiastützleiter Thomas Friedhof, der den kleinen Kostenbeitrag, der zu entrichten war, übernehmen konnte

Sanders und Junker bereiten sich auf sie Staffel-WM vor
„Vielen Dank an Ricardo Seifried und den OSP Westfalen, die mit ihren schnellen Reaktionen zunächst mal die Vorbereitung von Torben Junker und Manuel Sanders auf die Staffel WM optimieren können. Langfristig hilft uns auch der Physio- und Übungsraum, der die Kraftmöglichkeiten, die die Stadt Dortmund dankenswerterweise zurzeit direkt in der Nähe und sogar im Stadion Rote Erde schafft, optimal ergänzt“, betont Thomas Kremer. Und er ergänzt: „Es passiert selten, dass jemand ohne jede kommerzielle Interessen einfach nur hilft. Diesen Eindruck haben wir alle in Wischlingen.“

Am Donnerstag wurden Torben Junker und Manuel Sanders noch einmal im Physioraum in Wischlingen behandelt. Zudem absolvierten sie dort ihr letztes Krafttraining. Am Freitag und am Samstag folgen noch zwei harte Laufeinheiten. Nach einem freien Tag am Sonntag und einem lockerem Training am Montag heißt es für die beiden LGO-Viertelmeiler am Dienstag Kofferpacken. Am Mittwoch fliegen sie dann zur Staffel-WM nach Japan.

Symbol KameraDie LGO-Athleten danken Ricardo Seifried für die großzügige Unterstützung
(Foto: Peter Middel)