Leichtathletik

Kurtz Peter jiLäufe über Ultra-Distanzen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Beim 6-Stundenlauf in Herne legte Peter Kurtz (LC Rapid) innerhalb der vorgegebenen Zeit 74,93 Kilometer zurück und dominierte damit in der Gesamtwertung und und in der Alterskategorie M 45.

Der „Rapido“, der demnächst auch die 100 Kilometer in Angriff nehmen möchte, siegte recht deutlich vor Lukas Arnas Indicianskis (Emmerich, 2. mit 73,43km) und Mathias Effenberger (vereinslos, 3. mit 66,31km).

Stefan Gartz (LT Bittermark) legte als zweitbester Dortmunder 57,87 Kilometer zurück.Bei den Damen spulte die Langstrecken erfahrene Rita Nowottny-Hupka (LT Wischlingen) innerhalb der sechs Stunden 63,84 Kilometer herunter und verwies damit die vereinslose Birte Bannert (61,69km) klar auf Platz zwei.

Symbol KameraPeter Kurtz freundet sich immer mehr mit den Ultra-Distanzen an
(Foto: Peter Middel)