Leichtathletik

Honsel Christina LGO Frauen Siegerin Clarholz jiKreisAuch wenn sich mehrere Leistungsträger zur Vorbereitung auf den Sommer zur Zeit noch in Trainingsmaßnahmen befinden, so treten Dortmunds Leichtathleten am Samstag zu den westfälischen Hallen-Meisterschaften der Männer, Frauen und U18 in der Helmut-Körnig-Halle (ab 10.30 Uhr) doch mit einem vielversprechenden Aufgebot an.

Das Hochsprungtrio Christina Honsel, Kerstin Geisweller und Emma Bol stellt sich nach den Erfolgen in Clarholz mit Selbstbewusstsein der Konkurrenz. Großes Interesse gilt der Neu-LGOerin Brenda Cataria-Byll (U20), die ihre Chance über 200 Meter gegen die ältere Konkurrenz sucht und auf starke Gegnerinnen trifft. Über 400 Meter trifft Marilena Scharff auf ihre Dauerrivalin Maike Schachtschneider aus Wattenscheid, und die richtige Taktik wird entscheiden. Laura Hansen bekommt es über 800 Meter mit der starken Lea Kruse aus Schalke zu tun und hat Unterstützung durch die erst 18jährige Verena Meisl, die ihr Debüt im LGO-Dress gibt. Wenn Angelina Geitz die 3000 Meter wählt, besitzt sie gute Medaillenchancen. Für Zoe Zakob (alle LGO) gilt es im Stabhochsprung vor den kommenden Herausforderungen Sicherheit zu gewinnen. Eindeutige Dreisprung-Favoritin ist Romina Neu. Über die 60 Meter müssen Max Neumann (beide Teutonia Lanstrop) und Hendrik Vogler (alle LGO) der nächste Schritt unter die sieben Sekunden gelingen, wenn sie das Finale erreichen wollen.

Die Konkurrenz ist Rutsch auf den Fersen
Im Langsprint der Männer wollen Henrik Krause und Benjamin Bablich den noch auf Gran Canaria trainierenden Torben Junker gut vertreten. Elias Schreml (alle LGO) wird erst vor Ort entscheiden, ob er sich über 800 oder 1500 Meter der Männer-Konkurrenz stellt. Über 3000 Meter sollte Sascha van Staa (LC Rapid) auf dem Treppchen stehen, und er will auch das 3x1000-Meter-Trio der Rapidos auf das Podest führen. Constantin Rutsch führt zwar auch bei den Männern die Stabhochsprung-Rangliste an, doch die Konkurrenz ist ihm dicht auf den Fersen.

In den Wettbewerben der U18 sind die LG Olympia und der TSV Kirchlinde gut vertreten. Da ist Jonas Wolf klarer Favorit im Stabhochsprung und Vorjahrsschülerin Louisa Hassel gibt über 1500 Meter ihr Debüt im LGO- Dress. Julia Hinse (alle LGO) wird der Dreisprungtitel kaum streitig zu machen sein, doch auch im Hochsprung kann sie mitmischen. Viktoria Isensee (TSV Kirchlinde) ist vor allem im Hürdensprint zu beachten. Die DM-Qualifikationen stehen für die 4x200-Meter-Staffeln im Vordergrund.

Symbol KameraChristina Honsel hat gute Aussichten im Hochsprung.
(Foto: Peter Middel)