Leichtathletik

Rund 70 Mädchen und Jungen traten auf der Sportanlage der Teutonia Lanstrop zum Kampf um die Mehrkampftitel der Nachwuchsklassen an. Besonders zahlreich waren dabei die LGO  -Partnervereine LAC und OSC sowie die gastgebende Teutonia Lanstrop vertreten und machten ihre gute Nachwuchsarbeit deutlich. Als außergewöhnliches Talent zeigte sich dabei der neunjährige Ole Wörmann (LGO / LAC Dortmund). Er sprintete die 50 Meter in prächtigen 7,44 Sekunden, landete bei 4,18 Metern in der Weitsprunggrube und warf den Ball auf genau 33 Meter. Diese Leistungen ergaben hervorragende 1099 Dreikampfpunkte.  

Die besten Dortmunder, Vierkampf (50 m, Weit, Ball, Hoch)
M 11:  Jannis Dettner (LGO/LAC) 7,78 – 3,96 – 40,0 – 1,20 = 1403 P.
M 10, Vierkampf: Leander Kersting 8,00 – 3,75 – 30,5 – 1,16 = 1257 P.
W 11, Vierkampf: Marike Wijnands LGO / LAC) 8,00 – 3,80 – 26,0  - 1,20 = 1471 P.
W 10, Vierkampf: Hannah Pantlowski (Teutonia Lanstrop) 8,06 – 3,90  -16,5 – 1,16 = 1 351 P.

Dreikampf (50 m, Weit, Ball)
M8: Julius Schepeler (LGO / Eintracht) 8,68 – 3,35 – 20,0 = 747 P.
W 9: Sophie Traxel (LGO / LAC) 8,18 – 3,33 – 26,0 – 1075 P.
W 8: Emilia Besse (Teutonia Lanstrop) 8,59 – 3,27 – 19,0 = 923 P.