Noch bis zum 31. Oktober haben die Vereine Zeit, ihre Drittrunden-Begegnungen im Kreispokal der Männer auszutragen. Doch schon jetzt sind zehn der insgesamt 18 angesetzten Partien durchgeführt worden – darunter auch der mit Spannung erwartete „Hit“ zwischen Landesligist Kirchhörder SC und dem Westfalenligisten Lüner SV.

Die in der Meisterschaft noch ungeschlagenen Gastgeber kassierten auf dem Sportplatz an der Kobbendelle eine überraschend deutliche 2:5 (2:2)-Niederlage gegen den Vorjahres-Finalisten, spielten nach einer frühen gelb/roten Karte allerdings eine Stunde lang in Unterzahl. Kagan Atalay (29.) und Marcel Stiepermann (42.) hatten bis zur Pause den 0:2-Rückstand durch Felix Rudolph (2.) und den Ex-Kirchhörder Marcel Ramsey (28.). Aber nach Wiederbeginn nutzte der LSV die numerische Überlegenheit zu drei weiteren Treffern von Johannes Zottl (56.), Ali Bozlar (64.) und erneut Felix Rudolph. Mit Westfalia Wickede zog ein weiterer Westfalenligist in die vierte Runde ein. Beim 5:1 am Dorstfelder Bummelberg traf Hakan Cevirme doppelt.

Dreimal standen sich in den bisherigen Partien zwei Bezirksligisten gegenüber. Überraschend deutlich fiel dabei der 7:0-Erfolg von Türkspor Dortmund gegen den BV Brambauer aus. Dabei gelang Mateus Ajala Cardoniz mit den Toren Nummer zwei bis vier zwischen der sechsten und 33. Minute ein Hattrick. Beim 5:2 von Mengede 08/20 gegen den TuS Hannibal ging es enger zu, als es das Ergebnis ausdrückt. Nach dem 2:2-Pausenstand machten die Mengeder erst ab der 69. Minute mit drei Treffern noch alles klar.

Rot-Weiß Germania hatte gegen den VfR Sölde bereits eine Niederlage vor Augen, ehe Niklas Uellendahl (87.) und Yannik Tielker (90.) mit ganz späten Toren noch ein Elfmeterschießen erzwangen, in dem dann der Aufsteiger mit 5:3 die Nase vorn hatte. Ebenfalls ein Elfmeterschießen benötigten die Bezirksligisten TuS Eichlinghofen (der Titelverteidiger gewann bei Blau-Weiß Huckarde mit 6:5) und VfL Kemminghausen (ebenfalls 6:5 beim TuS Holzen-Sommerberg).

Für den höchsten Sieg neben dem 7:0 von Türkspor sorgte Bezirksliga-Konkurrent Viktoria Kirchderne mit dem 8:1 bei Eintracht Dorstfeld. Hier gab es mit Bilal Cildir einen weiteren Dreifach-Schützen. Auch Sedad Muflizovic netzte beim 5:2 von Sarajewo Bosna in Brechten dreimal ein.

Alle bisherigen Resultate der dritten Runde im Überblick:
Eintracht Dorstfeld – Viktoria Kirchderne 1:8
Türkspor Dortmund – BV Brambauer 7:0
Dorstfelder SC 09 – Westfalia Wickede 1:5
Rot-Weiß Germania – VfR Sölde 8:6 nach Elfmeterschießen
TSC Eintracht – FC Wellinghofen 4:2
Kirchhörder SC – Lüner SV 2:5
TuS Holzen-Sommerberg – VfL Kemminghausen 5:6 nach Elfmeterschießen
Mengede 08/20 – TuS Hannibal 5:2
TV Brechten – Sarajewo Bosna 2:5
Blau-Weiß Huckarde – TuS Eichlinghofen 5:6 nach Elfmeterschießen
TuS  Kruckel - FC Roj 0:2 Sonderwertung

Die noch ausstehenden Spiele der dritten Runde:
TuS Körne – SC Osmanlispor (10. Oktober, 19.00 Uhr)
KF Sharri – Ay Yildiz Derne (10. Oktober, 19.30 Uhr)
SV Brackel 06 – Hombrucher SV (10. Oktober, 19.30 Uhr)
TuS Rahm – TuS Bövinghausen (15. Oktober, 19.00 Uhr)
VfR Kirchlinde – SF Brackel 61 (16. Oktober, 19.30 Uhr)
ASC 09 Dortmund – BSV Schüren (31. Oktober, 19.00 Uhr)
SV Körne 83 – FC Brünninghausen (31. Oktober, 19.30 Uhr)