Fußball Senioren

kik kreispokalDer TuS Eichlinghofen hat sich als erste Mannschaft für das Endspiel im kik-Kreispokal 2018/19 qualifiziert. Das Team von Trainer Marc Risse setzte sich am Abend bei Ay Yildiz Derne mit 2:0 (1:0) durch und wartet nun im Finale auf den Gewinner der Partie zwischen dem Lüner SV und dem FC Brünninghausen. Diese Begegnung wird aufgrund diverser Meisterschafts-Nachholspiele der Brünninghausener erst am 8. Mai um 19.00 Uhr in der Kampfbahn Schwansbell angepfiffen.

Nachdem Ay Yildiz im Viertelfinale noch den Landesligisten SV Brackel 06 ausgeschaltet hatte, blieb diesmal eine weitere Überraschung aus. Dennoch lieferten sich beide Teams auf dem Kunstrasenplatz Plümers Ort eine bis zuletzt hoch spannende Auseinandersetzung.

Bezirksligist Eichlinghofen ging zwar nach 24 Minuten durch Marcel Dickehut in Führung, doch die gastgebende Mannschaft von Trainer Yasin Yanik ließ sich davon nicht beeindrucken und hatte in der Folge mehrere gute Chancen zum Ausgleich. Erst in der dritten Minute der Nachspielzeit erlöste Nikolas Rose die Gäste mit dem entscheidenden zweiten Treffer. Großer Jubel damit bei Marc Risse und seinen Jungs, die im Viertelfinale den Landesligisten Hombrucher SV mit 3:0 eliminiert hatten.

Das Finale und das Spiel um Platz drei werden gemeinsam mit dem Kreispokal-Endspiel der Frauen zwischen dem Wambeler SV und Eintracht Dorstfeld am 30. Mai (Christi Himmelfahrt) ausgetragen. Spielort und Anstoßzeiten stehen noch nicht fest.