Fußball Senioren

kik kreispokalAuf lediglich zwei Partien reduzierte sich die vierte Runde im kik-Kreispokal, nachdem die A-Kreisligisten TuS Rahm (gegen Westfalia Wickede) und Rot-Weiß Germania (gegen den TuS Bövinghausen) auf die Austragung ihrer Begegnungen verzichtet hatten. Während Westfalenligist Wickede und Bezirksliga-Spitzenreiter Bövinghausen damit kampflos ins Achtelfinale einzogen, erreichten B-Kreisligist Sarajewo Bosna durch einen unerwarteten 3:2-Erfolg über den Bezirksligisten VfR Sölde sowie A-Ligist Rot-Weiß Barop, der den Bezirksligisten VfL Schwerte mit 2:1 bezwang, die fünfte Runde auf sportlichem Wege.

Mann des Abends bei Sarajewo war Dzenis Dzelilovic, der in der 26. Minute den Torreigen eröffnete und in der 76. Minute mit seinem zweiten Treffer den überraschenden Sieg des Teams von Trainer Jasmin Muflizovic perfekt machte. Dazwischen hatten Söldes Patrick Johann (29.) zum 1:1, Arnel Jasikovic (31.) zur Pausenführung der Bosnier sowie Kevin Kastner (60.) zum erneuten Ausgleich getroffen.

Ebenfalls überraschend setzte sich Rot-Weiß Barop gegen die höherklassigen Gäste aus Schwerte durch. Nach einer torlosen ersten Hälfte ging die Mannschaft von Trainer Mounir Bazzani in der 62. Minute durch Mwangi Pilzecker in Führung. Frederik Breitner ließ in der 82. Minute den zweiten Treffer folgen, der letztlich den Sieg bedeutete.

TuS Eichlinghofen erster Viertelfinalist
Eingeläutet wurde das Achtelfinale bereits am 27. November durch die vorgezogene Begegnung zwischen den BezirksligistenTuS Eichlinghofen und Viktoria Kirchderne. Die Gastgeber feierten dabei im Stadion an der Hövel durch zwei späte Treffer von Marvin Pluck (78.) und Maximilian Labudda (90.) einen 2:0-Erfolg und stehen damit als erster Viertelfinalist fest. Alle anderen Partien sind für den 13. Februar 2019 terminiert.

Hier kommt es zu einer Reihe hoch interessanter Duelle – wie beim Hellweg-Derby zwischen Landesligist SV Brackel 06 und Westfalenligist Westfalia Wickede. Reizvoll auch der Vergleich zwischen dem Westfalenligisten und Titelverteidiger BSV Schüren und dem noch ungeschlagenen Bezirksliga-Tabellenführer TuS Bövinghausen. Heimrecht genießt Oberligist ASC 09 (gegen Landesligist VfL Kemminghausen), während Liga-Konkurrent FC Brünninghausen bei Sarajewo Bosna zu Gast ist.

Das Achtelfinale am 13. Februar (19.00 Uhr) im Überblick:
Ay Yildiz Derne – Eving Selimiye Spor
ASC 09 Dortmund – VfL Kemminghausen
Rot-Weiß Barop - Lüner SV
Sarajewo Bosna – FC Brünninghausen
BSV Schüren – TuS Bövinghausen
SV Brackel 06 – Westfalia Wickede
Hombrucher SV – TuS Körne