Fußball Senioren

krombacherDer nächste Pokalcoup des Lüner SV: Nach dem 1:0-Zweitrundenerfolg über den Holzwickeder SC warf die Mannschaft von Trainer Mario Plechaty am Tag der Deutschen Einheit mit der Hammer SpVg. einen weiteren Oberligisten aus dem Wettbewerb. 2:1 (1:0) stand es am Ende einer durchweg spannenden Partie in der Kampfbahn Schwansbell.

Die einzige verbliebene von ursprünglich fünf gestarteten Mannschaften aus dem Kreis Dortmund steht damit im Viertelfinale des Krombacher-Verbandspokals. Jetzt wartet ein ganz dicker Brocken, denn nächster Gegner ist Regionalligist SV Rödinghausen, der den Drittligisten Preußen Münster im Achtelfinale mit 2:1 bezwungen hatte. Diese mit großer Spannung erwartete Schlagerpartie wird am Samstag, den 24. November, um 13.30 Uhr in der Kampfbahn Schwansbell angepfiffen.

Nachdem Talha Temur (33.) nach einer guten halben Stunde die Führung markiert hatte, sah der LSV bis in die Schlussphase hinein wie der Sieger aus. Doch in der 85. Minute markierte Mike Pihl den Ausgleich. Die Entscheidung fiel in der zweiten Minute der Nachspielzeit, als Matthias Drees mit seinem Treffer zum 2:1 den Erfolg der Gastgeber perfekt machte.