Fußball Senioren

BehrDer Fußballkreis Dortmund trauert um seinen Kassierer Jens-Peter Behr, der am Samstag, den 27. Januar, nach schwerer Krankheit im Alter von 73 Jahren verstorben ist.

Jens-Peter Behr war Schiedsrichter von 1962 bis heute. Seine Funktionärskarriere begann beim heute nicht mehr existierenden Verein Westfalia Hörde. Dort war er zwischen 1970 und 1992 Fußball-Abteilungsleiter und Zweiter Vorsitzender des Gesamtvereins. Auf dem Kreistag 1995 wurde er zum Kreiskassierer gewählt. Dieses Amt hatte er durchgehend bis zu seinem Tode bekleidet. Zudem gehörte er auch der im vergangenen Jahr neu gegründeten Arbeitsgruppe Hallenfußball-Stadtmeisterschaft an. Zwischenzeitlich übte er darüber hinaus das Amt des Schatzmeisters im Stadtsportbund Dortmund aus.

Auf Verbandsebene ist Jens-Peter Behr im Laufe seiner langen Karriere mit zahlreichen hohen Auszeichnungen dekoriert worden. 2004 erhielt er die Goldene Verdienstnadel des FLVW, 2007 die Silberne und 2014 die Goldene FLVW-Ehrennadel. Die DFB-Verdienstnadel wurde ihm 2016 verliehen.

Unser tiefes und aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Silvia sowie den beiden Töchtern. Wir verlieren mit Jens-Peter einen sympathischen Menschen und in seiner Arbeit sehr kompetenten und stets gewissenhaften Sportfreund. Die Trauerfeier findet am Dienstag, den 6. Februar, um 13 Uhr auf dem Hauptfriedhof (Am Gottesacker) statt.