Fußball Senioren
×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/5437301_m3t1w624h350q75v28550_1116sp-Hallenstadtmeiste_38.jpg'

5437301 m3t1w624h350q75v28550 1116sp-Hallenstadtmeiste 3860 Vereine befanden im Lostopf, als Peter Quallo und Jana Hartmann bei der Auslosungsveranstaltung der 32. Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft zur Tat schritten und die Gruppen der fünf Vorrundenturniere ermittelten. Oberligist ASC 09 und der FC Brünninghausen als bestplatzierter Westfalenligist dürfen zunächst noch zuschauen. Sie steigen erst in der Zwischenrunde ins Turnier ein. Ergänzt wird das Feld durch die 22 am Tabellen-Stichtag 2. November punktbesten B-Kreisligisten.

 

Der ungünstig gelegenen Feiertage geschuldet, beginnt das Turnier mit der Vorrunde am 28. und 29. Dezember, einem Montag und Dienstag, jeweils ab 17.30 Uhr, und wird mit der Zwischenrunde bereits am Samstag, 2. Januar, und Sonntag, 3. Januar, fortgesetzt. Das große Finale in der Helmut-Körnig-Halle steigt dann aber am 8. und 9. Januar wieder traditionell an einem Freitag und Samstag.

 

Um in allen Hallen ein ähnliches Leistungsniveau zu erzielen, müssen einige höherklassige Mannschaften ihre gewohnte Umgebung verlassen. So bestreitet beispielsweise der Hombrucher SV seine Vorrunde im Westen. „Das Süd-Turnier in Wellinghofen“, erläutert Kreisvorsitzender Jürgen Grondziewski, „ist so stark besetzt, dass eine Entzerrung der Top-Klubs zwingend nötig war.“

 

Bei der Auslosung: Jürgen Grondziewski, Peter Quallo und Jana Hartmann v. l. (Foto Ruhr Nachrichten)

Geprägt wird die Vorrunde auch diesmal wieder von vielen hoch interessanten Nachbarschafts-Duellen – wie in der Halle Nord, wo der VfL Kemminghausen in einer Gruppe mit den TuS Eving-Lindenhorst und Eving Selimiye Spor spielt. Oder in der Halle Wellinghofen: dort treffen der  VfR Sölde und die Sportfreunde Sölderholz aufeinander. Die Halle Brackel erlebt den Vergleich zwischen Viktoria Kirchderne und Ay Yildiz Derne, in der Halle Nette stehen sich in der Gruppenphase u. a. der TuS Bövinghausen und Hellweg Lütgendortmund gegenüber. In Huckarde schließlich muss sich der SC Dorstfeld 09 mit seinem Ortsrivalen Eintracht Dorstfeld auseinandersetzen. Die Liste solcher zum Teil schon recht brisanten Vergleiche ließe sich beliebig verlängern.

 

Welcher Verein spielt in welcher Halle? Im Anhang ein Überblick der Gruppeneinteilungen und auch aller Vorrunden-Spielpläne.