Leichtathletik

Schreml Elias jiKreisDas Erreichen des Finales bei den U18-Weltmeisterschaften in Nairobi (Kenia) hatte im Vorfeld schon kaum jemand für möglich gehalten, jetzt hat Elias Schreml sogar eine Top Acht-Platzierung erreicht.

Bei den Titelkämpfen lief der 16-Jährige im 1500 Meter-Finale in 3:55,94 Minuten ein tolles Rennen und kam schließlich als Achter ins Ziel. Damit erzielte Elias Schreml das zweitbeste Ergebnis, das je ein Deutscher über 1500 Meter bei einer U18-WM erreicht hat. Der Sieg ging an George Meitamei Manangoi aus Kenia, der in 3:47,53 Minuten finishte.

Vom Start an lief das zwölf Läufer starke Feld eng zusammen. Elias Schreml hielt sich klug aus den Rempeleien vorne heraus, er sortierte sich eher im hinteren Drittel ein. Noch bis 1200 Meter wagte niemand der Läufer einen Tempovorstoß, doch dann zog der spätere Sieger George Meitamei Manangoi gemeinsam mit Oussama Cherrad (Algerien) sowie Abebe Dessassa und Belete Mekonen (beide Äthiopien) davon, und im Endspurt entschied der Kenianer das Rennen für sich. Der Algerier wurde Zweiter, wurde jedoch später, ebenso wie sein Teamkollege Rabie Deliba, disqualifiziert. Silber und Bronze gingen somit an die beiden Läufer aus Äthiopien, Elias Schreml feiert mit dem 8. Platz seinen bisher größten Erfolg.

Bereits in drei Wochen steht für den Schützling von LGO-Trainer Pierre Ayadi das nächste Highlight der Saison an. Dann werden in Ulm die Deutschen Jugend-Meisterschaften der U20 und U18 ausgetragen und mit seiner Bestzeit von 3:50,96 Minuten führt Elias Schreml die aktuelle DLV-U18-Bestenliste über 1500 Meter an.

Foto: Elias Schreml präsentierte sich in Nairobi in Top-Form (Foto: Yoshi Müller)