Fußball Senioren

Edes Geburtstag HomepageGroßer Bahnhof für Gisbert Dankowski: Der stellvertretende Vorsitzende des Fußballkreises Dortmund vollendete am Dienstag, den 5. Dezember, sein 70. Lebensjahr. Im Rahmen eines Empfangs im Vereinsheim von SuS Derne gaben sich zahlreiche Freunde und Wegbegleiter seiner langen Sportler- und Funktionärs-Laufbahn die Ehre, um dem Altersjubilar ihre persönlichen Glückwünsche zu überbringen, darunter auch Kreisvorsitzender Jürgen Grondziewski.

„Ede“ Dankowski begann mit acht Jahren beim VfB Lünen 08, für den er im Seniorenbereich ebenso spielte wie für den SC Gahmen 24, den SC Capelle, die BSG FC Stahlbau-Hoesch und SuS Derne. Daneben war er auch als Jugendtrainer aktiv und übernahm zudem erste Vorstands-Tätigkeiten.

Zahlreiche Ämter bekleidete er bei SuS Derne: Am Plümersort war er u. a. Jugendleiter, Trainer der ersten Mannschaft und dazu 20 Jahre lang Abteilungsleiter Fußball, ehe er im Februar 2008 zum Vorsitzenden des Gesamtvereins gewählt wurde. In dieser Funktion ist er bis heute tätig.

Seit November 2000 arbeitet Gisbert für den Fußball-Kreis Dortmund. Auf dem Kreistag im April 2001 wurde er zum Kreis-Geschäftsführer gewählt, nur zwei Monate später, nachdem der damalige Kreisvorsitzende Manfred Knipping zum Vizepräsidenten des FLVW gewählt worden war, folgte auf einem außerordentlichen Kreistag die Berufung zum stellvertretenden Kreisvorsitzenden. Seither gehört er ohne Unterbrechung bis heute zur Führungscrew von Knipping-Nachfolger Jürgen Grondziewski. „Ede“ ist seit 2014 Träger der Silbernen Ehrennadel des FLVW. 2016 erhielt er die Verdienstnadel des DFB.

Symbol KameraGisbert Dankowski (5. von links) im Kreise der Gratulanten. Rechts neben ihm Kreisvorsitzender Jürgen Grondziewski.
(Foto: Silvia Behr)