Fußball Senioren

kik kreispokalNach einem überraschenden 3:2-Erfolg im Viertrundenspiel über den Bezirksligisten SC Dorstfeld 09 steht der TuS Neuasseln als einziger B-Ligist im Achtelfinale des kik-Kreispokals. Auch Oberligist FC Brünninghausen und Westfalenligist SV Brackel 06 schafften den Einzug in die Runde der letzten 16 Teams.

Lediglich drei Partien standen am Mittwoch und Donnerstag dieser Woche auf dem Programm. Denn in dieser vierten Pokalrunde ging es allein darum, das Feld von 19 auf 16 Mannschaften zu reduzieren. Dabei gelang dem TuS Neuasseln das Kunststück, nach dem 6:2-Erfolg in der dritten Runde über den TSC Eintracht mit dem SC Dorstfeld 09 einen weiteren Bezirksligisten aus dem Rennen zu werfen. Alexej Schuhmacher vor der Pause sowie Yahya Benali und Sascha Holtze kurz nach Wiederbeginn sorgten bei einem Gegentor von Sahan Ohdamis zum zwischenzeitlichen Ausgleich für eine 3:1-Führung. Das reichte trotz des Anschlusstreffers von Semih Akdeniz zum Sieg.

Deutlich mehr Mühe als erwartet hatte der FC Brünninghausen, um sich bei Eving Selimiye Spor mit 3:0 durchzusetzen. Bis zur 54. Minute hielt der Spitzenreiter der Kreisliga B, Gruppe 4, ein torloses Remis, ehe Raimund Büth den ohne eine Reihe von Stammspielern angetretenen Favoriten in Führung brachte. Erst in der Schlussphase sorgten Adil Elmoueden (81.) und Florian Gondrum (90., Strafstoß) für die endgültige Entscheidung.

Marten mit den Alten Herren chancenlos
Zu einer Farce gestaltete sich die Partie des SV Brackel 06 gegen Arminia Marten. Nachdem die komplette erste Mannschaft angekündigt hatte, nicht mehr für den Klub auflaufen zu wollen, waren die Gäste mit ihren Alten Herren angetreten. Brackel gewann diese erwartet einseitige Partie nach einem 8:0-Pausenstand letztlich mit 11:0. Val-Leander Wettklo (4) und Marc Langfeld (3) waren die erfolgreichsten Torschützen.

Im für den 28. Februar terminierten Achtelfinale gastiert der FC Brünninghausen beim Bezirksligisten FC Roj, während es Liga-Konkurrent ASC 09 (beim BV Brambauer-Lünen) ebenfalls mit einem Team aus der Bezirksliga zu tun bekommt. Gewinnen die beiden Favoriten, treffen die beiden Top-Mannschaften des Kreises im Viertelfinale (Termin: 21. März) am Hombruchsfeld aufeinander. Mit dem Lüner SV, Westfalia Wickede, dem SV Brackel 06 und dem Kirchhörder SC befinden sich auch alle vier Westfalenligisten noch im Wettbewerb.