Fußball Senioren

Frauen KreispokalSportfreunde Nette gegen Eintracht Dorstfeld und SG Lütgendortmund gegen Westfalia Wickede: So lauten am 7. März 2018 (Anstoß 19.00 Uhr) die Halbfinal Paarungen im Teamsport Phillip-Kreispokal der Frauen.

In den Viertelfinal-Begegnungen am Mittwochabend blieben Überraschungen aus. Die Favoriten behielten mehr oder weniger deutlich die Oberhand. Am engsten ging es noch im Landesliga-Duell zwischen der SG Lütgendortmund und dem Wambeler SV zu. Nach dem 1:1-Pausenstand war der Ausgang der Partie bis Mitte der zweiten Halbzeit offen. Dann sorgten Mounira Kassem (67.), Caroline Junge (69.) und Annalena Krapp mit ihrem zweiten Treffer innerhalb von drei Minuten noch für einen 4:1-Erfolg über das Liga-Schlusslicht.

Mit dem gleichen Resultat setzte sich Bezirksligist Sportfreunde Nette beim A-Liga-Tabellenführer TV Brechten durch. Auch hier fiel die Entscheidung spät, als Jennifer Tchat (81.) mit ihrem zweiten Tor und Véronique Eilers (90.) die Träume der Gastgeberinnen endgültig platzen ließen.

Klarer Sieg im Hellweg-Derby
Ganz souverän hingegen der 5:0 (3:0)-Erfolg von Bezirksligist Westfalia Wickede im Hellweg-Derby bei A-Ligist ÖSG Viktoria 08. Dabei gelang Elisavet Tsaloukidou vor der Pause ein Doppelpack, ehe Antonia Lanza nach Wiederbeginn ebenfalls zweimal traf.

Den mit Abstand deutlichsten Sieg feierte Eintracht Dorstfeld mit dem 14:2 (6:0) beim A-Kreisligisten Blau-Weiß Huckarde. Ehe Vanessa Hanf die beiden Tore für das Gadtgeberteam erzielte, führte der verlustpunktfreie Landesliga-Spitzenreiter bereits mit 11:0. Elena Schmidt glänzte als fünffache Torschützin, unter anderem gelang ihr zwischen der 46. und 63. Minute ein Hattrick.

Ergebnisse des Viertelfinals
SG Lütgendortmund - Wambeler SV 4:1
TV Brechten - DJK SF Nette 1:4
DJK BW Huckarde - DJK Eintracht Dorstfeld 2:14
ÖSG Viktoria 08 - BV Westfalia Wickede 0:5

Halbfinale
Sportfreunde Nette - Eintracht Dorstfeld
SG Lütgendortmund - Westfalia Wickede (beide Spiele: 7. März, 19 Uhr)